Skip to main content

Kinderfahrzeuge

rotes Kinderfahrzeug

Bobby Car, Tretauto & Co:

Kinderfahrzeuge f├╝r den maximalen Fahrspa├č

Kinderfahrzeuge erfreuen sich bei den Kleinen besonders gro├čer Beliebtheit. Sobald der Nachwuchs einigerma├čen mobil ist, will er vor allem eins: die Welt erkunden. Mit einem flotten Flitzer ausgestattet macht das nat├╝rlich gleich nochmal so viel Spa├č. Kinderfahrzeuge f├╝r drau├čen gibt es in schier unglaublicher Auswahl: Vom absoluten knallroten Kinderklassiker, dem Bobby Car ├╝ber das Tretauto bis hin zum Bagger oder Traktor gibt es alles, was das Kinderherz begehrt.

Es gibt sogar Kinderfahrzeuge ab 1 Jahr f├╝r die ganz Kleinen, die gerade mal mit Laufen anfangen.

Mal davon abgesehen, dass das Fahren┬ádamit unglaublich viel Spa├č macht und die Kinder dabei an der frischen Luft sind, unterst├╝tzen sie den nat├╝rlichen Bewegungsdrang des Kindes und seine motorische und koordinatorische Entwicklung.

Allerdings ist es angesichts der riesigen Auswahl f├╝r Eltern ziemlich schwierig, das passende und altersgerechte Gef├Ąhrt f├╝r den Nachwuchs zu finden. Soll es ein Feuerwehrauto sein, ein motorisiertes Gef├Ąhrt oder vielleicht doch eher ein Traktor mit Anh├Ąnger, mit dem das Kind auch gleich richtig werkeln kann? Wie sieht es aus mit der Sicherheit von Kleinkinderfahrzeugen, vor allem, wenn sie drau├čen verwendet werden? Was muss man sonst noch beim Kauf beachten?┬áWer sich mehr mit dem Thema besch├Ąftigen m├Âchte, findet hier auf Kinderfahrzeuge Guru┬áausf├╝hrliche Informationen.

Kleinkinderfahrzeuge ÔÇô welches Fahrzeug f├╝r welches Alter?

Auf dem Markt gibt es verschiedene┬áGef├Ąhrte┬áab 1 Jahr. Vor allem sind das so genannte Rutschautos, bei denen sich die Kinder mit den F├╝├čen absto├čen. Man denke dabei zum Beispiel an den Bobby Car, der schon Generationen von Kindern jede Menge Spa├č gebracht hat. In der Regel stellt ein Rutschauto das erste Fahrzeug f├╝r ein Kind dar, es f├Ârdert sowohl die Motorik als auch die Beinmuskulatur des Kindes.

Etwas sp├Ąter dann kaufen Eltern oftmals ein Dreirad oder einen Roller f├╝r ihren Nachwuchs. Beim Dreirad muss das Kind eine gewisse Kraftanstrengung aufbringen, um sich fortzubewegen, das ist bereits eine gute Vorbereitung auf das Fahrradfahren sp├Ąter. Wenn das Dreirad mit einer Stange kombiniert wird, kann auch dieses meistens schon ab etwa einem Jahr benutzt werden.

F├╝r einen Roller muss das Kind allerdings etwas ├Ąlter sein, da es hierbei einen ausgepr├Ągten Gleichgewichtssinn braucht. Auch das Rollerfahren stellt eine gute Vorbereitung auf das Fahrradfahren dar. Kleinere Kinder haben es mit einem Roller, der hinten ├╝ber zwei R├Ąder verf├╝gt, etwas einfacher. Roller gibt es als Tretroller, Kickroller, Cotyrolelr und Miniroller. Alternativ zu einem Roller kann auch ein Laufrad interessant sein.

F├╝r Kinder ab etwa 2-3 Jahren sind Tretautos eine tolle Sache wie zum Beispiel Traktoren oder Feuerwehrautos.┬á Motorisierte Gef├Ąhrte oder Kinderfahrr├Ąder werden ab 4 oder 5 Jahren relevant.

Kinderfahrzeuge zum Treten ÔÇô wann ist ein Kind dazu in der Lage?

Ab einem Alter von etwa zwei bis drei Jahren sind die motorischen F├Ąhigkeiten des Kindes so weit entwickelt, dass es in der Lage ist, mit einer Kombination von Tret- und Lenkbewegungen ein Dreirad oder ein Laufrad zu fahren.

Beim Fahrradfahren kommt zum Lenken und Treten noch der Gleichgewichtssinn dazu. Das erste Fahrrad kann ein Kind schon mit vier oder f├╝nf Jahren bekommen und damit seine ersten Fahrversuche hinter sich bringen.

Dreirad, Rutschauto, Laufrad ÔÇô braucht ein Kind alles davon?

Nat├╝rlich braucht kein Kind zwingend alle Kinderfahrzeuge, die es auf dem Markt gibt. Aber generell ist es empfehlenswert ÔÇô auch aus motorischer Sicht ÔÇô dass das Kind mit einem Rutschauto als erstem Fahrzeug anf├Ąngt, dann ein Dreirad und ein Laufrad bzw. einen Roller bekommt und sp├Ąter dann das erste Fahrrad, gegebenfalls auch noch einen Traktor, mit dem es auch buddeln und Dinge auf- und abladen kann. Zweifellos handelt es sich bei┬áden Gef├Ąhrten um p├Ądagogisches Spielzeug, dessen Anschaffung sich immer lohnt.

├ťbersicht von Fahrzeugen f├╝r Kinder:




Sicherheitshinweise beim Verwenden von Kinderfahrzeugen

Nat├╝rlich ist die Sicherheit ein wichtiger Aspekt beim Fahren mit Kidnerfahrzeugen. Wichtig ist zum einen, das┬á das Kind ein┬áFahrzeug bekommt, welches zu seinem Alter, zu seiner Gr├Â├če und auch zu seinem Gewicht passt. Es sollte mit dem Bedienen des Fahrzeugs keinesfalls ├╝berfordert sein.

Sicherheitshalber ist es immer empfehlenswert, wenn das Kind beim Fahren einen Sicherheitshelm tr├Ągt. Kinder k├Ânnen Gefahren des Stra├čenverkehrs noch nicht wirklich einsch├Ątzen ÔÇô noch nicht einmal dann, wenn sie bereits in die Schule gehen. Deswegen d├╝rfen Kinder allerfr├╝hestens mit 10 Jahren eigenst├Ąndig am Stra├čenverkehr teilnehmen. Ansonsten sollten die Eltern immer in der N├Ąhe sein und das Kind das Kinderfahrzeug nur abseits vom Stra├čenverkehr verwenden.

Durch spezielles Zubeh├Âr wie Lenkstange, Sitzgurte oder Fu├čbremsen k├Ânnen Eltern eine bessere Kontrolle ├╝ber das Kinderfahrzeug bekommen.

Kindergartenfahrzeuge

Auch im Kindergarten oder in der Kindertagesst├Ątte d├╝rfen Kinderfahrzeuge selbstverst├Ąndlich nicht fehlen. Gemeinsam macht das Fahren schlie├člich noch mehr Spa├č. In vielen Kindergarten gibt es deswegen eine Auswahl an Kinderfahrezugen f├╝r┬á verschiedene Altersgruppen wie Rutschautos, Traktoren, Roller mit oder ohne Trittbrett, Trikes, Dreir├Ąder und sogar Gef├Ąhrte, auf denen ein Kind ein anderes hin- und hertransportieren kann wie zum Beispiel ein Dreiradtaxi. Diese Gef├Ąhrte sind je nach Bauart sowohl f├╝r den Innen- und Au├čenbereich geeignet, sollten aber gerade, wenn sie im Kindergarten verwendet werden, besonders stabil sein, schlie├člich m├╝ssen sie einiges aushalten und werden von den lieben Kleinen dauerbeansprucht.